Scheer: Verbesserter Lärmschutz an Bahnschienen

 Zu den Beschlüssen des Haushaltsausschusses in der Nacht zum 13. November 2015 erklärt die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer:

 „Es ist ein Fortschritt für mehr Lärmschutz an Bahnschienen, dass für freiwilligen Lärmschutz nun die Lärmgrenzwerte bei Schienentrassen um 3 Dezibel abgesenkt und damit an das Lärmniveau der Straße angeglichen werden. Gleichzeitig werden zusätzliche 20 Mio. Euro (nun insgesamt 150 Mio. Euro) für freiwilligen Lärmschutz bereitgestellt. Auf diesem Weg kann Bahnlärm weitergehend als bisher, auch mit Blick auf gesundheitliche Auswirkungen in Folge von Bahnlärm, begegnet werden.“

 

 Pressemitteilung als Pdf

Suche