Nina Scheer besucht ökologische Fischzucht Grambek

b_300_0_16777215_00_images_2014_2014-08-04-NinaScheer-WahlkreisSommerTour-Fischzucht_Grambek-kl.JPGZum Ausklang des ersten Tages ihrer Wahlkreis-Sommertour 2014 'Wirtschaft in der Metropolregion' besuchte die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer die am Rande des Kreises gelegene ökologische Fischzucht von Micheal Bothstede in Grambek. Im persönlichen Gespräch mit dem Fischwirtschaftsmeister informierte sie sich u.a. über die Marktzugangsvoraussetzungen der ökologischen Fischzucht. „Die ökologische Fischzucht Grambek zeigt eindrucksvoll, wie Natur und Wirtschaft sich nicht ausschließen müssen - aber auch hier sind keine 'unberührten Landschaften' zu fordern“, konstatiert die Abgeordnete.

Michael Bothstede verdeutlichte, dass die Politik im Kompromiss zwischen Fischzucht und Naturschutz noch Nachholbedarf hat. „Der bürokratische Aufwand zum Bau von Einhausungen zum Schutz unserer Fische gegen Wildtiere muss sinken“, mahnte er an. Zusätzlich wurden die schwierigen Ausbildungsbedingungen angesprochen.

Foto: Michael Bothstede und Dr. Nina Scheer