Dr. Nina Scheer: Besuche in Ahrensburg

Verschiedene Termine in Ahrensburg standen am Montag, den 14. September, auf dem Programm der örtlichen SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Nina Scheer: ein Besuch der Woldenhorn-Schule, der Austausch mit Bürgermeister Michael Sarach und eine offene Bürgersprechstunde in ihrem Wahlkreisbüro Ahrensburg.

Bereits mehrmals besuchten Schülergruppen der Woldenhorn-Schule, Schule für geistige Entwicklung in der Trägerschaft des Kreises Stormarn und sonderpädagogisches Förderzentrum, auf Einladung von Nina Scheer den Deutschen Bundestag in Berlin. Jetzt folgte Nina Scheer einer Einladung in die Woldenhorn-Schule.

Schulleiter Henning Rohwedder führte die SPD-Bundestagsabgeordnete durch die Räumlichkeiten und erläuterte das Schulkonzept. Als sonderpädagogisches Förderzentrum begleitet die Woldenhorn-Schule den Lebensweg von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung. Ziel ist die aktive Lebensbewältigung in sozialer Integration und größtmöglicher Selbstverwirklichung und Selbständigkeit. Scheer: „Insbesondere die Kooperation der Woldenhorn-Schule mit der Grundschule am Schloss und hierdurch ermöglichte Gemeinschaftsprojekte sind wegweisende Schritte für ein inklusives Lernkonzept. Es ist beeindruckend, wie über ein Zusammenwirken verschiedener Bildungseinrichtungen viele Kinder ihrem Entwicklungsstand entsprechend begleitet werden können.“

Bei einem Austausch mit Ahrensburgs Bürgermeister Michael Sarach, der sich am 27. September erneut zur Wahl stellen wird, waren sich Scheer und Sarach einig, dass eine der drängendsten Aufgaben auch für Ahrensburg die Unterbringung und Integration der Flüchtlinge sowie der Bau bezahlbaren Wohnraums ist.

Guten Zuspruch fand wieder die offene Bürgersprechstunde im Wahlkreisbüro. Mit mehreren Bürgerinnen und Bürgern diskutierte die SPD-Bundestagsabgeordnete ein weites Themenspektrum von der Abwasserentsorgung bis zu tagesaktuellen Themen und politischen Herausforderungen, etwa in Zusammenhang mit Flüchtlingsunterbringung. Nina Scheer: „Ich freue mich, dass meine Bürgersprechstunden regen Zuspruch finden und auch auf diesem Weg immer ein nahes Ohr an den Bürgerinnen und Bürgern möglich ist.“


Foto: v.l.n.r.: Nina Scheer, Schulleiter Henning Rohwedder, Stellv. Schulleiterin Verena Nowotny

 b_300_0_16777215_00_images_2014_2015-09-14-Nina_Scheer_Woldenhorn-Schule.JPG

Suche

Facebook