Fraktion vor Ort: TTIP und CETA als Chance oder Risiko?

b_300_0_16777215_00_images_2014_2015-03-11-FvO-2.jpgAuf Einladung ihrer Fraktionskollegin Bettina Hagedorn diskutierte Nina Scheer am 11. März 2015 im Rahmen zweier Fraktion vor Ort Veranstaltungen, dem Veranstaltungsformat der SPD-Bundestagsfraktion, unter dem Titel „TTIP und CETA als Chance oder Risiko?“ das Thema Freihandelsabkommen. 

Sowohl in Stockelsdorf als auch in Reinfeld folgten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger der Einladung, um mit den Abgeordneten, zu denen auch die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Sandra Redmann gehörte, lebhaft zu diskutieren.

Nina Scheer: "Insbesondere mit Blick auf den Investitionsschutz und die Schiedsgerichtsbarkeit, aber auch weitere vertragliche Elemente, sind die aktuell verhandelten Freihandelsabkommen in der jetzigen Form für mich nicht zustimmungsfähig. Insofern bin ich dankbar für jede öffentliche Diskussion, die für weitergehende Transparenz und Klärung sorgt und auf Änderungen auf allen politischen Ebenen hinwirkt." 

Vgl. auch den Bericht von Bettina Hagedorn

 

Foto: v.l.n.r.: Bettina Hagedorn, Sandra Redmann, Nina Scheer

Suche

Facebook