Mehr Demokratie e.V. befragt Bundestagskandidaten, Ahrensburg, 11. Juli 2013

Bildschirmfoto 2013-07-12 um 14.36.39
Bildschirmfoto 2013-07-12 um 14.36.39

Am 11. Juni 2013 folgte Nina Scheer der Einladung von Mehr Demokratie e.V. auf dem Rathausplatz in Ahrensburg zu den Forderungen von Mehr Demokratie e.V. Stellung zu nehmen. Nina Scheer befürwortete eine Stärkung der direkt-demokratischen Mitgestaltungsmöglichkeiten. Dies dürfe aber nicht zulasten repräsentativ-demokratischer Gestaltungs- und Entscheidungsgrundlagen gehen. Scheer sprach sich gegen zwingende Referenden bei Grundgesetzänderungen oder der Abgabe von Hoheitsrechten aus. Ein etwa im Zusammenhang mit der Finanzmarktkrise drohender Verlust demokratischer Mitbestimmung sei eher auf vermeintliche Sachzwänge zurückzuführen und nicht Zeichen mangelnder direkt-demokratischer Bürgerbeteiligung.

Berichte hierzu finden sich auch in der SHZ und im Hamburger Abendblatt.

 

Suche

Facebook